Testberichte | 16.06.15 #samsung #galaxy

Samsung Galaxy Tab S8.4 im Test

Das Galaxy Tab S 8.4 von Samsung ist ein Tablet-PC im handlichen Format. Dieses Gerät legt mit einzigartiger Display-Technologie die ganze Welt in die eigenen Hände: kristallklar, facettenreich und in unbegrenzter Farbvielfalt. So wird jede Benutzung zu einem Erlebnis.

Allgemeine Übersicht

Als das mobile Gerät im Sommer 2014 auf dem Markt kam, galt es als ehrgeiziger Angriff auf Apples iPad. Tatsächlich ist es minimal dünner als das iPad Air und bietet herausragende Displaytechnologie sowie einen Prozessor mit acht Kernen. Neben der optischen Wertigkeit verliert allerdings auch die Haptik durch das komplett aus Kunststoff gefertigte Gehäuse.

Gesamtbewertung 91%
  • Preis Leistung 87%
  • Digitalkamera 88%
  • Akku 85%
  • Display 93%
  • Leistung 95%
Vorteile
  • herausragendes Display
  • leicht und dünn
  • lange Laufzeit
  • flotte Performance
  • sehr gute Fotos
  • Infrarot
Nachteile
  • kleiner interner Speicher
  • sehr lange Ladezeit
  • kein Fingerabdrucksensor
  • überfrachtete Oberfläche

Während die WiFi-Ausführung lediglich in der Farbe weiß erhältlich ist, steht das um ein LTE-Modul erweiterte Gerät zusätzlich in Titanum-Bronze zur Verfügung. Beide Varianten bieten einen internen Speicher von 16 GB, der sich per MicroSD-Card um 128 GB erweitern lässt. Für die WiFi-Tabs empfiehlt Samsung einen Verkaufspreis von 399,00 €, die aufgerüstete Variante wird mit 100 € mehr veranschlagt.

Das Äußere des Tabs

Solide verarbeitet kommt dieses Tab daher, ganz so, wie man es von dem koreanischen Hersteller gewohnt ist. Wer keinen Wert auf echtes Leichtmetall legt, den mag die reine Plastikverarbeitung nicht stören; wem das nicht genügt, muss sich in dieser Klasse woanders orientieren. Der Touchscreen des Galaxy Tab S 8.4 löst bei einer Diagonalen von 21,3 cm mit 2.560 x 1.600 Pixeln auf, wobei die Super-AMOLED-Technik mehr als 16 Mio. Farben darstellt. Und das mit der diesem Standard eigenen Brillanz.
Durch Abmessungen von 212,8 x 125,6 x 6,6 mm (HxBxT) und ein Gewicht von knapp 300 g lässt das Gerät sich passabel handhaben. Bei den Hardwareanschlüssen begnügt sich das Galaxy Tab mit 3,5-mm-Kopfhörerbuchse und miniUSB-Buchse mit dem Standard 2.0. Die Hauptkamera auf der Rückseite arbeitet mit 8 MP. Sie eignet sich nicht nur für Schnappschüsse, sondern liefert für ein Tablet gute Ergebnisse auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Über die Frontkamera wird Videotelefonie per mobilem Datennetz oder über WiFi möglich.

Viele innere Werte für beste Performance

Mit dem Standardbetriebssystem Android 4.4.2 und der von Samsung modifizierten Oberfläche leistet das Gerät solide Arbeit. Kaum ein anderes Device läuft mit der Software aus dem Hause Google so flüssig. Neben dem schnellen Prozessor verhelfen 3 GB Arbeitsspeicher dem Tablet zu dieser Performance. Der großzügig bemessene Akku sorgt mit 4.900 mAh für unterbrechungsfreies Surfen oder Medienwiedergabe über Stunden hinweg. Je nach gewählter Verbindungsart bleibt das Samsung Galaxy Tab S 8.4 bis zu 10 h online. Für ein Dutzend Stunden genügt die Kapazität beim Betrachten von Videos und Musikinhalte spielt das Gerät 80 h lang ab. Ist die Energie verbraucht, benötigt das Tab allerdings fast vier Stunden für eine komplette Aufladung.
Ausgerüstet mit NFC, Bluetooth 4.0, WiFi nach aktuellem Standard, Infrarot und bei der LTE-Version dazu mit LTE, 3G und GSM, liegt das Samsung-Device in diesem Bereich über dem Durchschnitt der Mitbewerber. Außerdem gaben die Koreaner ihrem Tab Lichtsensor, Kompass sowie Gyro- und Beschleunigungssensor mit.

Zubehör

Der Hersteller selbst bietet praktisches Zubehör an für das Samsung Galaxy Tab S 8.4. Dazu gehört ein praktisches Cover, um das Gerät zu schützen; zugleich dient sie Hülle als Stativ beim Betrachten von Videos oder Diashows. Mit der ebenfalls angebotenen Dockingstation bleibt der Akku stets aufgeladen, und die Bluetooth-Tastatur verwandelt das Tablet in eine vollwertige Textmaschine.

Fazit

In seiner Klasse braucht das Samsung Galaxy Tab S 8.4 einen Vergleich nicht zu fürchten. Konkurrenzlos bleibt das Gerät bei der Darstellung durch das AMOLED-Display, kann aber den Wunsch nach hochwertiger Optik nicht vollkommen befriedigen. Die Anschaffung stellt für jeden eine solide Investition dar, der auf mobile Computertechnik angewiesen ist oder für den sie einen willkommenen Spaßfaktor bedeutet.

Gefällt mir nicht
0%
zur Geräteseite des Tablets Samsung Galaxy Tab S8.4