Testberichte | 26.09.15 #samsung #samsung galaxy alpha

Samsung Galaxy Alpha im Test

Mit dem Samsung Galaxy Alpha hat der südkoreanische Hersteller ein Mittelklasse-Smartphone im Angebot, das mit einem edlen Metallrahmen und einem hochwertigen Gehäuse ausgestattet ist. Das Gerät besitzt einen 4,7 Zoll großen Bildschirm mit HD-Auflösung und einen schnellen Prozessor mit acht Kernen, der mehr als genug Leistung für das Android-Betriebssystem und seine zahlreichen Apps liefert. Die Kamera bietet Möglichkeiten, die in der Preisklasse nicht unbedingt selbstverständlich sind. Auf einige praktische Elemente seiner Flaggschiff-Modelle verzichtet Samsung allerdings bei dem Galaxy Alpha.

4,7 Zoll Display in einem hochwertigen Gehäuse

Wenn man das Smartphone zum ersten Mal in die Hand nimmt, fällt natürlich sofort das 4,7 Zoll große Display auf. Der Bildschirm ist mit einer Bildschirmdiagonale von umgerechnet 11,93 Zentimetern etwas kompakter, als die 5-Zoll-Displays, die bei vielen anderen Geräten eingesetzt werden.

Das freut vor allem Nutzer mit kleinen Händen, denn das wirkt sich auch positiv auf die Geräteausmaße aus. Mit einer Größe von 132,4 mm x 65,5 mm x 6,7 mm ist das Samsung Galaxy Alpha immerhin fast zehn Millimeter weniger lang, rund sieben Millimeter schmaler, beinahe zwei Millimeter dünner und ganze 30 Gramm leichter, als das High End-Modell Galaxy S5. Durch die kompaktere Größe lässt sich das Smartphone einfacher greifen und bequemer mit einer Hand bedienen. Wie in der mittleren Preisklasse üblich, bietet das Samsung Galaxy Alpha zwar kein Full HD-Display, liefert aber eine HD-Auflösung mit 1280 x 720 Pixeln. Mit einer Pixeldichte von rund 313 ppi kann das Auge kaum noch einzelne Pixel wahrnehmen und Apps, Fotos, Videos und kleine Schriften wirken besonders scharf. Das Super-AMOLED-Display bietet zudem einen hohen Kontrast und enorm leuchtende Farben. Die Helligkeit des Displays ist mir rund 350 Candela pro Quadratmeter allerdings nur durchschnittlich.

Der Metallrahmen des Smartphones ist sauber verarbeitet und schmiegt sich nathlos an die Rückseite aus Kunststoff an.

Auch wenn die Rückseite weiterhin aus Kunststoff besteht, hat sich der südkoreanische Hersteller beim Galaxy Alpha etwas Neues überlegt und das Smartphone mit einem Metallrahmen versehen, der nicht nur optische Akzente setzen kann. Durch den angeschliffenen Rahmen sieht das Gerät besonders gut aus und es fühlt sich auch wesentlich hochwertiger an, als man es von Modellen aus Kunststoff kennt. Bei der Verarbeitung gibt sich Samsung keine Blöße. Unnötige Spaltmaße oder andere unsauber verarbeitete Stellen sind nicht vorhanden und auch die Tasten sind makellos in das Gerät integriert.

Die Kraft der acht Herzen

Herzstück innerhalb des Gehäuses ist der Exynos 5430-Chip, der überraschenderweise acht Kerne besitzt, wie sich auch in teuren Flaggschiff-Smartphones zum Einsatz kommen. Vier Cortex-A15-Prozessoren mit jeweils 1,8 GHz Taktfrequenz werden von vier Cortex-A7-Kernen unterstützt, die energiesparend mit 1,3 GHz arbeiten. Die leistungsstarken Kerne bieten genug Reserven für anspruchsvolle Anwendungen, die vier langsamen Prozessoren arbeiten vorrangig Alltagsaufgaben ab, ohne den Akku dabei zu stark zu belasten. Bei seinen Berechnungen kann der Octa Core-Prozessor auf zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen. Der Chip sorgt in Verbindung mit dem Arbeitsspeicher für eine absolut flüssige Bedienung des Android-Betriebssystems und hat selbst mit mehreren gleichzeitig geöffneten Apps im Multitaskingbetrieb keine Probleme. Die integrierte Grafikeinheit Mali T628 ist da keine Ausnahme und bringt mobile Spiele ruckelfrei auf das HD-Display.

12 MP-Kamera überzeugt mit 4K-Videos

Auf der Rückseite des Samsung Galaxy Alpha findet man die Hauptkamera des Smartphones, die eine 12-Megapixel-Auflösung bietet und vor allem bei Tageslicht überzeugen kann. Die Bildschärfe stimmt und die Kamera sorgt bereits im Automatikmodus für scharfe, farbechte und naturnahe Aufnahmen, die im HDR-Modus oder mit manueller Abstimmung noch besser herausgearbeitet werden können. Eine echte Überraschung ist aber die Möglichkeit, mit der Kamera Videos in 4K- bzw. Ultra HD-Qualität aufnehmen zu können. Die Videos werden mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln gespeichert und damit deutlich schärfer, als es bei Full HD der Fall ist.

Bei der Videoaufnahme profitiert man außerdem von einer HDR-Funktion in Echtzeit, mit man einen besonders guten Kontrast erreichen kann.

Auch während eines nächtlichen Feuerwerks funktioniert der Autofokus einwandfrei.

Die Frontkamera ist mit ihrer 2,1-Megapixel-Auflösung für Selfies und Videochats völlig ausreichend dimensioniert.

Besonders schnelles LTE, NFC und ein wechselbarer Akku

Bei Galaxy Alpha setzt Samsung auf LTE Cat6, eine besonders schnelle Form des Mobilfunkstandards, bei dem Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit/s möglich sind. Für zu Hause und HotSpots werden viele verschiedene WLAN-Standards auf der 2,4 GHz- und der 5 GHz-Frequenz unterstützt, darunter auch der besonders schnelle 802.11ac-Standard. Mit Bluetooth 4.0 und NFC können über kurze Distanzen kabellose Verbindungen mit anderen Geräten hergestellt und Kopplungen realisiert werden.

Die Rückseite des Galaxy Alpha lässt sich problemlos abnehmen. Darunter befindet sich der wechselbare Akku und die SIM-Karte.

Leider verzichtet Samsung beim Galaxy Alpha auf einen erweiterbaren Speicher. Während bei anderen Geräten des Herstellers der Speicher mit einer Micro SD-Karte ergänzt werden kann, muss man beim Galaxy Alpha mit den 32 GB auskommen, die von Haus aus eingebaut sind. Bei vielen hochauflösenden 4K-Aufnahmen kann das unter Umständen etwas eng werden. Der 1860 mAh starke Akku, der einen kompletten Tag problemlos übersteht, lässt sich bei Bedarf aber wechseln und austauschen.

Fazit

Gesamtbewertung 92%
  • Preis Leistung 91%
  • Digitalkamera 82%
  • Akku 90%
  • Display 88%
  • Leistung 95%
Vorteile
  • hochauflösendes Display mit 313 ppi
  • hochwertiger Metallrahmen
  • bequeme Einhandbedienung
  • gute Kamera mit 4K-Videoaufzeichnung
  • sehr schneller Prozessor
  • LTE Cat6 und WLAN.ac
Nachteile
  • Speicher nicht erweiterbar
  • nicht staub- und wasserfest

Das Samsung Galaxy Alpha ist ein gelungenes Smartphone, das vor allem durch die tolle Optik, den hochwertigen Metallrahmen, einen schnellen Achtkern-Prozessor und eine hochauflösende Kamera überzeugt. Obwohl das Gerät nicht zum High End-Sektor gehört, muss man auf schnelles LTE Cat6, WLAN.ac und NFC nicht verzichten und dank der vergleichsweise kompakten Geräteausmaße ist das Smartphone in der Regel auch mit einer Hand gut zu bedienen. Schade ist, dass man den Speicher bei der Gerätegeneration nicht mehr erweitern kann und das Gehäuse weder staub- noch wasserfest ist.

Gefällt mir nicht
0%
zur Geräteseite des Smartphones Samsung Galaxy Alpha

Technische Daten des Smartphones Samsung Galaxy Alpha

Allgemein
NameGalaxy Alpha
HerstellerSamsung
KategorieSmartphone
Abmessung132.4 x 65.5 x 6.7 mm
Gewicht115 g
Einführungsdatum09/2014
Betriebssystem
BetriebssystemAndroid OS 4.4 Kitkat
BenutzeroberflächeSamsung Touchwiz
Akku
Akku TypLi-Ionen
Akku Leistung1860 mAh
Akku austauschbarJa
Display
Display TypSuper-AMOLED
Display Diagonale4.7 Zoll
Display Auflösung1280 x 720 Pixel
Display Pixeldichte (ppi)312 ppi
Kamera
Kamera TypenHaupt- und Frontkamera
Megapixel Hauptkamera12 Megapixel
Megapixel Frontkamera2.1 Megapixel
max. Videoauflösung3840 x 2160 Pixel
Framerate30 Bilder pro Sekunde
Blende Hauptkamera2.2 cm
BlitzDual-LED
Zweistufiger KameraauslöserNein
Prozessor
ChipsatzSamsung Exynos 5430
Anzahl Hauptkerne (zusammengefasst)4 x 1800 mHz
Anzahl weiterer Kerne (zusammengefasst)4 x 1300 mHz
Grafik ChipMali-T628
Speicher
Arbeitsspeicher (RAM)2 GB
Speicher (intern)31.25 GB
Sensoren
Sensoren
Barometer
Beschleunigungssensor
Digitaler Kompass (Magnetometer)
Fingerabdrucksensor
Gyroskop
Näherungssensor
Pulsmesser
Umgebungslichtsensor
Netzwerkdaten
HSDPA42.2 Mbit/s
HSUPA5.76 Mbit/s
Netzwerkstandards
GSM1800
GSM1900
GSM850
GSM900
W-CDMA(UMTS)
Wlan
IEEE802.11ac (6,93 Gbit/s)
IEEE802.11b (11 Mbit/s)
IEEE802.11g (54 Mbit/s)
IEEE802.11n (300 Mbit/s)
Bluetooth4.0
Near Field Communication (NFC)Ja
InfrarotNein
TV-AusgangMHL
Ortung
Weitere Daten
vorinstallierte KartensoftwareGoogle Maps