Testberichte | 05.08.15 #galaxy a5 #samsung

Samsung Galaxy A5 im Test

Mit der Galaxy A-Serie hat der südkoreanische Hersteller Samsung eine Reihe von Mittelklasse-Smartphones unterhalb seiner Oberklasse-Reihe Galaxy S etabliert. Das Samsung Galaxy A5 ist dementsprechend ein klassisches Gerät der Mittelklasse, bei dem Samsung zum ersten Mal Abstand vom üblichen Kunststoff genommen und dem Gerät ein hochwertiges Gehäuse aus Metall spendiert hat. Auf der technischen Seite ist das Gerät mit schnellen Komponenten ausgestattet, im Vergleich zu teuren Modellen der Oberklasse muss man als Nutzer allerdings stellenweise Einschränkungen hinnehmen.

Gesamtbewertung 86%
  • Preis Leistung 79%
  • Digitalkamera 82%
  • Akku 77%
  • Display 86%
  • Leistung 90%
Vorteile
  • Hochwertiges, gut verarbeitetes Edelmetallgehäuse
  • großes und kontrastreiches Display
  • schnelle Kamera
  • Speicher erweiterbar
Nachteile
  • Akku nicht austauschbar
  • Bildrauschen bei Fotos in schlechten Lichtverhältnissen

Gut verarbeitetes, hochwertiges Metallgehäuse

Lange Zeit war Samsung dafür bekannt, selbst teure Flaggschiff-Modelle mit einem Gehäuse aus Kunststoff zu versehen. Beim Galaxy A5 geht der südkoreanische Hersteller erstmals einen anderen Weg. Das Gerät ist aus einem Edelmetallgehäuse gefertigt, das an das iPhone von Apple erinnert und sich in der Hand spürbar hochwertiger anfühlt, als aus Kunststoff gefertigte Geräte. Auch optisch setzt das hochwertige Material Akzente, auf die man bei Geräten von Samsung bisher verzichten musste. Bei der Verarbeitung gibt sich Samsung keine Blöße, beim Galaxy A5 lassen sich weder überflüssige Spaltmaße noch andere Unregelmäßigkeiten finden. Erfreulich ist, dass das Metallgehäuse sich nicht negativ auf das Gewicht des Smartphones auswirkt. Das Modell bringt 123 Gramm auf die Waage und ist damit leichter, als viele andere Produkte in der Preisklasse. Beim Anfassen fällt außerdem sofort auf, wie schlank das Galaxy A5 ist. Mit einer Dicke von nur 6,7 mm trägt das Smartphone deutlich weniger auf, als vergleichbare Modelle der Konkurrenz.

Kontrastreiches Display mit jeder Menge Platz

Das Samsung Galaxy A5 besitzt ein großes Display mit fünf Zoll Bildschirmdiagonale, was umgerechnet 12,63 Zentimeter entspricht. Damit bietet das Display mehr als genug Platz für Apps, Fotos und Videos und eignet sich auch zum Surfen im Internet sehr gut. Im Vergleich zu teuren Oberklasse-Smartphones muss man bei der Auflösung Einschnitte hinnehmen. Das Display des Galaxy A5 bietet 1280 x 720 Bildpunkte und liegt damit deutlich hinter Top-Modellen mit Full HD-Auflösung oder noch schärferen Bildschirmen. In der Praxis ist die Auflösung des Galaxy A5 aber völlig ausreichend, lediglich bei kleinen Schriften wird deutlich, dass man es nicht mit einem High End-Smartphone zu tun hat. Der Bildschirm basiert auf der AMOLED-Technik, die für einen hohen Kontrast bekannt ist. Tatsächlich lässt sich beim Samsung Galaxy A5 ein Kontrastwert von mehr als 2000:1 ermitteln. Obwohl die Helligkeit des Displays nur durchschnittlich ist, sorgt der hohe Kontrast dafür, dass das Smartphone sich bei nahezu allen Lichtverhältnissen gut ablesen und bedienen lässt.

Quad Core-Chip sorgt für genug Rechenleistung

Innerhalb des Gehäuses verrichtet ein Chip mit vier Kernen und bis zu 1,2 GHz Taktfrequenz gemeinsam mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher seinen Dienst. Der Hauptprozessor sorgt für genug Rechenleistung, um das als nicht gerade ressourcenschonend bekannte Android-OS flüssig darzustellen und hat auch mit mehreren geöffneten Apps im Multitasking kein Problem. Im Zusammenspiel mit der integrierten Grafikeinheit kommen auch moderne Spiele ruckelfrei auf das 5-Zoll-Display.
Bei der Hauptkamera auf der Rückseite des Smartphones, die Fotos mit 13 Megapixel aufnehmen kann, ist die schnelle Auslösezeit von nur 0,12 Sekunden beeindruckend. Damit ist die Kamera besonders gut für schnelle Schnappschüsse geeignet. Die Qualität der aufgenommenen Bilder überzeugt vor allem bei guten Lichtverhältnissen und zeichnet sich durch scharfe, kontrastreiche und farbtreue Ergebnisse aus. Bei Kunstlicht und dunklen Lichtverhältnissen kommt es allerdings schnell zu einem leichten Gelbstich und zum für Smartphone-Kameras typischen Bildrauschen. Der eingebaute LED-Blitz kann das nur auf kurzen Distanzen ausgleichen. Bei der Videoaufnahme gibt es keine Besonderheiten zu entdecken. Während die teuren Modelle der Galaxy S-Reihe bereits 4K-Videos und Zeitlupenaufnahmen mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde anfertigen können, begnügt sich das Mittelklasse-Smartphone Galaxy A5 mit Full HD-Aufnahmen und 30 Bildern pro Sekunde.

Erweiterbarer Speicher und schneller LTE-Funk

Von Haus aus ist das Samsung Galaxy A5 bereits mit 16 Gigabyte Flash-Speicher ausgestattet, der zum Speichern von Apps, Fotos, Videos, Spielen und anderen Inhalten genutzt werden kann. Reicht der Speicherplatz nicht aus, kann man als Nutzer einfach eine MicroSD-Karte nutzen, um den Speicher um bis zu 64 Gigabyte zu erweitern. Eine praktische Möglichkeit, die bei vielen Konkurrenzmodellen nicht selbstverständlich ist. Der eingebaute Akku im Galaxy A5 besitzt eine Kapazität von 2300 mAh und kann damit das Gerät für rund zehn Stunden aktive Nutzung mit Energie versorgen. Leider lässt sich der Akku nicht vom Nutzer selbst austauschen, was dem geschlossenen Edelmetallgehäuse geschuldet ist. Mobil kann man mit dem Samsung Galaxy A5 neben dem GSM-Netz und dem UMTS-Datennetz auch schnellen LTE-Mobilfunk auf verschiedenen Frequenzen nutzen. Außerdem werden unterschiedliche WLAN-Standards auf der 2,4 GHz und der 5 GHz-Frequenz unterstützt.

Fazit

Mit dem Samsung Galaxy A5 ist dem südkoreanischen Hersteller ein solides Mittelklasse-Smartphone gelungen, das vor allem durch sein Gehäuse aus Edelmetall auffällt und sowohl haptisch, als auch optisch endlich einen hochwertigen Eindruck vermittelt. Beim Display und der Kamera gibt es keine Besonderheiten zu entdecken, Samsung konzentriert sich in den Bereichen auf eine Ausstattung, die für die Preisklasse typisch ist. Erfreulich ist die Tatsache, dass sich der Speicher einfach erweitern lässt und man mit dem Galaxy A5 auch im LTE-Netz funken kann.

Gefällt mir nicht
0%
zur Geräteseite des Smartphones Samsung Galaxy A5

Technische Daten des Smartphones Samsung Galaxy A5

Allgemein
NameGalaxy A5
HerstellerSamsung
KategorieSmartphone
Abmessung139.3 x 69.7 x 6.7 mm
Gewicht123 g
Einführungsdatum10/2014
Betriebssystem
BetriebssystemAndroid OS 4.4 Kitkat
BenutzeroberflächeSamsung Touchwiz
Sim-Karten TypNano-SIM
Akku
Akku TypLi-Ionen
Akku Leistung2300 mAh
Akku austauschbarNein
Display
Display TypSuper-AMOLED
Display Diagonale5 Zoll
Display Auflösung1280 x 720 Pixel
Display Pixeldichte (ppi)294 ppi
Kamera
Kamera TypenHaupt- und Frontkamera
Megapixel Hauptkamera13 Megapixel
Megapixel Frontkamera5 Megapixel
max. Videoauflösung1920 x 1080 Pixel
Framerate30 Bilder pro Sekunde
Blende Hauptkamera2.2 cm
BlitzLED
Zweistufiger KameraauslöserNein
Prozessor
ChipsatzQualcomm Snapdragon 410
Anzahl Hauptkerne (zusammengefasst)4 x 1200 mHz
Grafik ChipAdreno 306
Speicher
Arbeitsspeicher (RAM)2 GB
Speicher (intern)15.625 GB
Sensoren
Sensoren
Barometer
Beschleunigungssensor
Digitaler Kompass (Magnetometer)
Fingerabdrucksensor
Gyroskop
Näherungssensor
Pulsmesser
Umgebungslichtsensor
Netzwerkdaten
HSDPA42.2 Mbit/s
HSUPA5.76 Mbit/s
Netzwerkstandards
GSM1800
GSM1900
GSM850
GSM900
W-CDMA(UMTS)
Wlan
IEEE802.11b (11 Mbit/s)
IEEE802.11g (54 Mbit/s)
IEEE802.11n (300 Mbit/s)
Bluetooth4.0
Near Field Communication (NFC)Ja
InfrarotJa
TV-AusgangMHL
Ortung
Weitere Daten
vorinstallierte KartensoftwareGoogle Maps