Anleitung | 02.10.15 #android #usb-debugging #entwickleroptionen

USB-Debugging unter Android aktivieren

Unter Android gibt es für Entwickler die Möglichkeit Fehler von Apps oder einfach nur die Geräte Logs in einer entsprechenden Konsole auszulesen. Das ist vor allem beim Programmieren von Android Apps interessant, oder um versteckte Funktionen von Android zu nutzen bzw. freischalten. So kann mit ein paar Konsolenbefehlen z. B. die Auflösung des Smartphones verändert werden. Wie du USB-Debugging nutzen kannst, werde ich dir nun Schritt für Schritt erklären:

Schritt 1: Entwickleroptionen freischalten

Der Haken um die USB-Debugging Funktion auf Android freizuschalten wurde von den Google-Entwicklern in den Entwickleroptionen versteckt. Diese Optionen sind ab Android 4.2 ausgeblendet und müssen erst durch einen kleinen Trick wieder eingeblendet werden. In vorherigen Android Versionen waren diese Optionen in den Einstellungen standardmäßig sichtbar.

Entwickleroptionen unter Android 2.3 aktivieren

Wenn du ein Smartphone mit der doch schon etwas älteren Android Version 2.3 besitzt, kannst du die Entwickleroptionen unter "Einstellungen" > "Apps" > "Entwicklung" finden.

Entwickleroptionen ab Android 4.0

Ab der Android Version 4.0 sind die Entwickleroptionen eine Ebene höher gerutscht. Sie befinden sich direkt unter "Einstellungen", ganz unten in der Liste

Entwickleroptionen ab Android 4.2 freischalten

In der Android Version 4.2 wurden die Entwickleroptionen ausgeblendet. Das hat vor allem den Grund, um unerfahrene Android Nutzer vor dem versehentlichen Anschalten von unerwünschten Funktionen zu schützen. Falls du diese Optionen dennoch nutzen möchtest kannst du diese freischalten. Hierfür einfach unter "Einstellungen" > "Über das Telefon" ganz oft auf den Eintrag "Build-Nummer" klicken.

Bild 1: Um die Entwickleroptionen freizuschalten auf in den "Einstellungen" auf "Über das Telefon" klicken.
Bild 2: So lange auf den Menüpunkt "Build-Nummer" klicken, bis die Nachricht erscheint, dass die Autorisierung zum Entwickler geglückt ist.
Bild 3: Die Entwickleroptionen sind nun in den "Einstellungen" als vorletzter Menüpunkt sichtbar.

Irgendwann erscheint ein Zähler, der dir mitteilt, wie oft du noch drücken musst, um die Entwickleroptionen freizuschalten. Nachdem du oft genug geklickt hast, sind die Entwickleroptionen wieder wie gewohnt unter "Einstellungen" zu finden.

Schritt 2: USB-Debugging aktivieren

Wenn du nun in die Entwickleroptionen schaust, findest du dort den Menüpunkt "USB-Debugging". Wenn du diesen anschaltest, kannst du dein Smartphone mit einem USB-Kabel mit deinem Computer verbinden.

Bild 2: Oben links in der Status-Bar von Android erscheint ein Symbol, welches anzeigt, dass USB-Debugging aktiv ist.

Nun sollte oben in der Status-Bar ein Symbol erscheinen, welches dir bestätigt, dass du nun USB-Debugging nutzen kannst. Falls du dieses Symbol nicht siehst, oder dein Gerät von deinem Computer nicht erkannt wird, lies weiter:

Schritt 3: Probleme beim Nutzen von USB-Debugging beheben

USB-Treiber installieren

Wenn dein Smartphone nicht von deinem Computer erkannt wird, liegt das in den meisten Fällen daran, dass du nicht den richtigen Treiber für das Gerät installiert hast. Um dies zu tun, rufe den Gerätemanager unter Windows auf. Den Gerätemanager findest du unter "Systemsteuerungen" > "Hardware und Sound" > "Gerätemanager".

Dort solle ein unbekanntes Gerät auftauchen. Zu diesem Gerät musst du nun den richtigen Treiber installieren. Der Universal-ADB-Treiber reicht in den meisten Fällen aus. Falls das nicht funktioniert, musst du dich im Downloadbereich auf der Website deines Smartphoneherstellers nach einem geeigneten Treiber umschauen.

Anderes USB Kabel verwenden und anschließen

Falls du bereits den richtigen Treiber installiert hast, und es immer noch nicht funktioniert, versuche es einfach noch einmal mit einem anderen USB-Kabel. So kurios das klingt, aber manche USB-Kabel funktionieren in Kombination mit USB-Debugging einfach nicht. Am besten du versuchst es mit dem Original USB-Kabel deines Herstellers. Du solltest das USB Kabel ebenfalls direkt einen USB-Port deines Computers anschließen und nicht den Weg über z. B. einen USB-Hub wählen.

Erneut autorisieren

Falls das auch nicht hilft, kannst du versuchen die Autorisierung für das USB-Debugging aufzuheben. Wenn du das Smartphone dann erneut an deinen PC anschließt wird erneut nach einer Autorisierung gefragt. Die Autorisierung für USB-Debugging kannst du unter "Einstellungen" > "Entwickleroptionen" direkt unter dem Punkt "USB-Debugging" finden.

Letzte Change: PTP statt MTP nutzen

Falls alle oben genannten Punkte nicht geholfen haben, kannst du als letzten Ausweg versuchen den Typ der USB-Verbindung deines Smartphones zu ändern. Dein Smartphone wird in der Regel mit dem MTP (Media Transfer Protocol) verbunden. Du kannst nun versuchen auf PTP (Picture Transfer Protocol) zu wechseln. Die Einstellung kannst du ändern indem du die Benachrichtigungsleiste von Android herunter ziehst, und auf "Als Mediengerät angeschlossen" drückst. Nun öffnet sich ein Menü, indem du auf PTP umstellen kannst.

Bild 1: Ziehe die Benachrichtigungsleiste herunter, um die USB-Verbindungsart zu ändern. Hierfür einfach auf die Kachel "Als Mediengerät angeschlossen" tippen.
Bild 2: Hier kannst du die USB-Verbindungsart von MTP auf PTP ändern.

Wir wünschen dir viel Glück beim Anschließen deines Gerätes.

Risiken von USB-Debugging

Sei jedoch vorsichtig mit der Einstellung USB-Debugging. Schalte die Einstellung nur ein, wenn du sie wirklich brauchst. Wenn dir dein Smartphone gestohlen wird, kann der Dieb bei eingeschaltetem USB-Debugging z. B. deinen Sperrcode umgehen.

Gefällt mir nicht
0%