Anleitung | 20.10.15 #rufnummerunterdrückung #android

Rufnummer mit Android unterdrücken

Du möchtest jemanden anrufen, ohne dass er deine Nummer sieht? Das kannst du unter Android mit wenigen Klicks einstellen. Die Einstellung ist jedoch etwas versteckt und wird deshalb nicht so einfach gefunden. Wir zeigen dir Schritt für Schritt wie du zu der Einstellung gelangst. Im Anschluss wird deine Rufnummer bei jedem Anruf als Unterdrückt angezeigt.

Rufnummer in den Anrufeinstellungen von Android unterdrücken

Die Anleitung wurde mit einem Smartphone auf Android 6.0 Basis erstellt. Falls du eine ältere Android Version hast, sollte es aber dennoch so ähnlich funktionieren.

Schritt 1: Rufe die Telefonapp auf.

Schritt 2: Oben rechts befindet sich das Android typische Icon für Einstellungen (die drei Punkt). Hier findest du den Punkt Einstellungen.

Bild 1: Oben rechts, unter den drei Punkten, verstecken sich die Telefonapp-Einstellungen.

Schritt 3: Als nächstes wählst du den Menüpunkt Anrufe aus.

Schritt 4: Im Menü Anrufe findest du dein Unterpunkt Zusätzliche Einstellungen. Damit die Anrufeinstellungen geladen werden können, solltest du mit dem Telefonnetz verbunden sein.

Bild 1: Um in den Telefonapp-Einstellungen zu der Rufnummerunterdrückung zu gelangen, einfach den Menüpunkt Anrufe ...
Bild 2: ... und danach Zusätzliche Einstellungen auswählen.

Schritt 5: Wähle den Menüpunkt Anrufer-ID aus. Dieser ist standardmäßig auf Netzwerk-Standardeinstellung gesetzt. Nun kannst du diese Einstellung ändern und deine Rufnummer unterdrücken.

Bild 1: Mit dem Menüpunkt Anrufer-ID kann die Netzwerk-Standardeinstellung in Rufnummer unterdrücken geändert werden.

Rufnummer ohne Änderung der Einstellungen mit Android unterdrücken

Ein Geheimtipp, welcher übrigens bei jedem Smartphone oder Telefon funktioniert, ist, die Tastenkombination #31# vor der gewünschten Rufnummer zu wählen. Genau wie bei der beschriebenen dauerhaften Änderung in den Android Einstellungen, wird dem Angerufenen die Rufnummer als unterdrückt angezeigt. Das gilt jedoch nur für den speziellen Anruf.

Im umgekehrten Fall kann eine mit den Einstellungen dauerhaft unterdrückte Rufnummer mit der Tastenkombination *31# für den Angerufenen wieder sichtbar gemacht werden. Auch hier gilt das nur für den Anruf mit der vorgestellten Tastenkombination.

Rufnummer mit Android Apps unterdrücken

Wenn dir das alles zu umständlich ist, oder du es etwas dynamischer haben möchtest, kannst du dir auch Apps herunterladen, in denen du die Einstellung bequem ein- oder ausstellen kannst. Mit der App Rufnummernunterdrückung hast du mit auf einen Blick drei mögliche Einstellungsmöglichkeiten, zwischen welchen du wechseln kannst:

  1. Die eigene Rufnummer wird nie unterdrückt.
  2. Die eigene Rufnummer wird für Unbekannte unterdrückt.
  3. Die eigene Rufnummer wird immer unterdrückt.

Mit der App HiddenCall kannst du sogar ein Widget auf deinem Startbildschirm platzieren. Über dieses Widget kannst du dann vor jedem Anruf mit einem Klick entscheiden, ob du deine Rufnummer unterdrücken möchtest oder nicht. Die App an sich musst du nur zum Einstellen des Widgets öffnen. Danach kann die Rufnummer bequem über das Widget verborgen werden.

Bild 1: Hier können die Widget Einstellungen vorgenommen werden. Wenn die gewünschten Optionen ausgewählt sind, kann die Unterdrückung der Rufnummer bequem über das Widget erfolgen.
Bild 2: Grünes Widget: Der Angerufene sieht deine Rufnummer.
Bild 3: Rotes Widget: Der Angerufene sieht deine Rufnummer nicht.

Beide Apps benutzen im Hintergrund übrigens die im vorigen Abschnitt vorgestellten Zeichenkombinationen #31# und *31#.

Gefällt mir nicht
0%