Anleitung | 04.10.15 #android #google maps

Google Maps Karten offline nutzen

Letztes Update am: 18.11.2015 √Ąnderungen hervorheben: JaNein

Wer kennt es nicht. Immer dann, wenn man etwas dringend ben√∂tigt, kommt irgendetwas in die Quere. Das besagt schon Murphy's Law. So ist es dann auch bei einem spontanen Ausflug ins Ausland. Google Maps leitet dich ohne Probleme √ľber die Grenze zum gew√ľnschten Ziel. Wenn du dann jedoch den R√ľckweg antreten m√∂chtest, f√§llt dir ein, dass dein Internetvertrag f√ľrs Handy nicht f√ľrs Ausland gilt. Jetzt gibt es 2 M√∂glichkeiten. Entweder du schaltest den langsamen und teuren Roming Dienst ein, oder du versuchst dich mit analogen Karten aus der Stadt zu navigieren. Teilweise kann das in einer fremden Stadt ziemlich haarig werden.

Dieses Problem kann man jedoch umgehen. Es gibt seitens Google Maps die Möglichkeit, Karten offline zu speichern und seit der App-Version 9.17.0 in diesen zu navigieren. Wie das geht, verraten wir dir hier:

Offline-Navigation mit Google Maps Version 9.17.0

Seit ein paar Tagen ist es soweit. Google hat wie versprochen die in der Entwicklerkonferenz I/O 2015 angek√ľndigte Offline-Routing-Funktion in die Google Maps App eingebaut.

Bisher war das Offlinekarten Feature der App eher d√ľrftig. Man konnte sich Karten zwar herunterladen, jedoch war eine Navigation nicht m√∂glich. Au√üerdem waren es nur sehr rudiment√§re Karten, die keinerlei Informationen wie Stra√üennamen oder Tankstellen etc. enthielten.

Mit der Neuen Version der App ist hiermit Schluss. Eine Offlinekarte die zuvor 9 MB groß war, kann nun bis zu 73 MB groß sein. Es können nun viel größere Kartenausschnitte heruntergeladen werden. In unserem folgenden Beispiel haben wir den Kartenausschnitt von Mannheim bis zum Bodensee heruntergeladen. Dieser Ausschnitt hat eine Größe von 1,1 GB.

Offlinekarten in Google Maps speichern

Um einen Kartenausschnitt in Google Maps zu speichern, gibt es verschiedene M√∂glichkeiten. Hierf√ľr musst du zuallererst den Kartenausschnitt ausw√§hlen, den du speichern m√∂chtest. Um den Kartenausschnitt dann zu speichern, ist es die einfachste und schnellste M√∂glichkeit, einfach die Suchleiste auszuw√§hlen und die Tastatur wieder zu minimieren, da du ja nichts suchen m√∂chtest.

Bild 2: Unter "Suchen" kannst du in Google Maps Kartenausschnitte offline speichern

Offlinekarten speichern

Nun siehst du einen Button mit der Aufschrift "Neue Offlinekarte speichern". Wenn du diesen Button klickst, kommst du wieder zur√ľck in die Kartenansicht. In dem obigen Beispiel haben wir vorher auf den Kartenbereich Frankfurt gezoomt. Nun sagt Google Maps, dass dieser Kartenbereich zu gro√ü ist, um ihn zu speichern. Zoome nun also so weit heran, bis Google Maps meldet, dass dieser Bereich heruntergeladen werden kann.

Bild 1: Der gew√§hlte Kartenausschnitt kann f√ľr den Download zu gro√ü gew√§hlt sein.
Bild 2: In diesem Fall muss näher herangezoomt werden, um den Bereich herunterladen zu können.
Bild 3: Bevor der Kartenausschnitt gespeichert werden kann, muss er benannt werden.

Nachdem der Button mit der Beschriftung "Herunterladen" gedr√ľckt wurde, wird der Kartenausschnitt offline gespeichert und ist nun f√ľr 30 Tage verf√ľgbar. Nach dieser Zeit ist die Offlinekarte abgelaufen und muss aktualisiert werden.

Offlinekarten verwalten

Du kannst beliebig viele Kartenausschnitte in Google Maps verwalten. In der neuen Version 9.17.0 findest du die Offlinekarten direkt im Men√ľ unter dem Men√ľpunkt Offlinekarten. Sie werden als Liste dargestellt. Wenn du einen Ausschnitt ausw√§hlst, kannst du Karten, welche du nicht mehr ben√∂tigst l√∂schen, oder aktualisieren.

Wenn du eine √§ltere Google Maps Version, z. B. vor Version 9.17.0, verwendest, findest du die Offlinekarten hier: √Ėffne das Men√ľ und w√§hle den Men√ľpunkt "Meine Orte" aus. Nun kannst du nach unten scrollen und findest dort eine Liste deiner gespeicherten Google Maps Offlinekarten. Hier wird dir ebenfalls angezeigt, nach wie vielen Tagen die jeweilige Karte abl√§uft, und wie viel Speicherplatz diese verbraucht. In unserem Fall l√§uft die Karte in 30 Tagen ab und verbraucht 15 MB unseres Smartphone Speicherplatzes (was durchaus zu verkraften ist).

Wenn du auf den Button "Alle abrufen und verwalten" klickst, bekommst du noch einmal eine Gesamtliste aller heruntergeladenen Kartenausschnitte angezeigt. Hier kannst du ebenfalls abgelaufene Kartenausschnitte aktualisieren, die Kartenausschnitte löschen, oder umbenennen.

Offlinekarten nutzen

Um die Offlinekarte zu testen, kannst du z. B. den Flugmodus deines Smartphones aktivieren. Dieser trennt dich komplett vom Internet. Hierf√ľr einfach die Benachrichtigungsleiste herunterziehen und den Flugmodus aktivieren. Wechsle danach erneut zu Google Maps um dir einen Kartenausschnitt anschauen den du dir nicht heruntergeladen hast. In unserem Fall w√§re das z. B. Berlin.

Bild 1: Berlin im offline Modus. Der Kartenausschnitt wurde zuvor nicht heruntergeladen.
Bild 2: Ein heruntergeladener Kartenausschnitt kann im Men√ľ unter "Meine Orte" ausgew√§hlt werden.
Bild 3: Bei einem heruntergeladenen Ausschnitt kann auch im Offline Modus näher herangezoomt werden.

Man kann zwar die Umrisse von Berlin erkennen, jedoch nicht weiter hereinzoomen. Zoome nun auf einen zuvor heruntergeladenen Offline-Kartenausschnitt.

Wie oben erw√§hnt haben wir den Kartenausschnitt Mannheim - Bodensee heruntergeladen und wollen nun eine Offline-Navigation von Mannheim nach Konstanz starten. Hierf√ľr w√§hlen wir wie im online-Betrieb gewohnt das Navigations-Icon unten rechts auf der Karte aus und tippen Mannheim als Start und Konstanz als Ziel ein. Laut Offline-Navigation ben√∂tigen wir 3 Stunden f√ľr die gew√ľnschte Strecke. Da es sich hier um eine Offline-Navigation handelt, k√∂nnen Verkehrsdaten selbstverst√§ndlich nicht ber√ľcksichtigt werden.

Eine weitere Besonderheit der neuen Offlinekarten ist nicht nur die Navigation, sondern auch die neue Detailtiefe. Lokalitäten, Bus- und Bahn-Haltestellen oder Straßennamen werden nun auch auf dem heruntergeladenen Ausschnitt angezeigt.

Detailtiefe der Karten vor Google Maps Version 9.17.0: Straßennamen werden leider nicht angezeigt, jedoch kann man, bei eingeschalteter Ortung, den blauen Standortpunkt auf der Karte verfolgen.

Google Maps Offlinekarten Schritt f√ľr Schritt Zusammenfassung

Schritt 1: Klicke in die Suchleiste und minimiere die Tastatur. Nun siehst du einen Button mit der Beschriftung "Neue Offlinekarte speichern".

Optional: Alternativ kannst du die Offlinekarten Ansicht direkt √ľber das Men√ľ √∂ffnen und dort auf das Plus unten rechts klicken.

Vor App-Version 9.17.0: Alternativ kannst du das Men√ľ √∂ffnen und "Meine Orte" ausw√§hlen. Wenn du herunterscrollst, findest du auch hier den Button. Wenn du bereits Offlinekarten gespeichert hast, musst du auf "Alle abrufen und verwalten" klicken. Nun befindet sich der Button um neue Karten zu speichern am Ende der Liste.

Schritt 2: Zoome so lange in die Karte herein, bis Google Maps die M√∂glichkeit anbietet, den Ausschnitt herunterzuladen. Wenn das der Fall ist, klicke auf "Herunterladen". Nachdem du einen Namen f√ľr den Ausschnitt vergeben hast, kann der Download beginnen.

Schritt 3: Wenn du keine Internetverbindung hast, kannst du alle heruntergeladenen Kartenausschnitt einfach durch heranzoomen in voller Detailtiefe betrachten.

Vor App-Version 9.17.0: Um eine heruntergeladene Karte anzusehen, wechsle in das Men√ľ und w√§hle "Meine Orte" aus. Am Ende der Ansicht befindet sich die Liste der gespeicherten Kartenausschnitte. Diese kannst du auch ohne Internetverbindung ausw√§hlen und anschauen.

Schritt 4: Um Kartenausschnitte zu aktualisieren, l√∂schen, oder umzubenennen, w√§hle im Hauptmen√ľ den Men√ľpunkt Offlinekarten aus.

Vor App-Version 9.17.0: Um Kartenausschnitte zu aktualisieren, l√∂schen, oder umzubenennen, musst du unter "Meine Orte" die Gesamt√ľbersicht der Karten ausw√§hlen. Diese erreichst du indem du auf "Alle abrufen und verwalten" klickst.

Fazit

Mit der neuen Version der Maps App hat Google einen gro√üen Sprung nach vorne gemacht. Was andere Navigationsapps schon lange konnten wird nun auch seitens Google Maps unterst√ľtzt. Wir finden das neue Feature der Offline-Navigation und die neue Detailtiefe der Offlinekarten genial. Endlich hat Google Maps zur Konkurrenz in Sachen Offline-Navigation aufgeschlossen.

Gefällt mir nicht
0%