Magazin | 11.09.16 #smartwatch #wearables

Die SMA-R Dual Smartwatch von SOA im Test

Letztes Update am: 11.09.2016 Änderungen hervorheben: JaNein

Die SMA-R Dual Smartwatch der Marke SOA kommt aus China und kostet derzeit (Stand 10.09.2016) aufgerundet ungefähr 50€. Wie gut ist eine derart günstige Smartwatch. Ich habe ein Modell für euch getestet.

Lieferumfang der SMA-R Smartwach

Die Smartwatch ist sehr schlicht gehalten. Sowohl das Gehäuse aus Edelstahl als auch das Armband sind schwarz. Somit wirkt die Uhr am Arm sehr elegant. Schade ist, dass das Armband nicht aus echtem, sondern aus Kunstleder besteht. Bei einem Kaufpreis von ca. 50€ ist das jedoch nicht weiter verwunderlich und auch kein wirklicher Minus Punkt. Schließlich geht es ja hauptsächlich um die technische Raffinesse.

Die Smartwatch wird in einer schicken weißen Box geliefert. Neben der Smartwatch befindet sich in der Box ein USB-Ladekabel und eine Anleitung auf Englisch. Das Ladekabel ist magnetisch und wird beim Laden hinten an die Uhr geklippt. Am besten lässt man die Smartwatch dann in Ruhe liegen, dass nichts verrutscht. Über das magnetische Ladekabel kann die Smartwatch ebenfalls als Massendatenträger verwendet werden und dient als Speicherort für private Dateien.

Inbetriebnahme

Der Akku war in meinem Fall nach Auslieferung noch ein Drittel aufgeladen. Somit konnte ich die Smartwatch gleich einschalten und einige Funktionen testen. Die Watch ist mit einem eigenen Betriebssystem ausgestattet (nicht Android Wear). Viele Apps funktionieren auch out of the box, wie zum Beispiel das Messen der Herzschlagrate, das Schlaftracking, der Taschenrechner, der Kalender, der Alarm oder die Stoppuhr. Für viele vorinstallierte Apps muss jedoch zuerst eine Verbindung zum eigenen Smartphone hergestellt werden damit diese funktionieren. So kann man über die Smartwatch zum Beispiel den Musikplayer steuern, Anrufe beantworten oder die Kamera steuern. Auch hat man über das Smartphone Zugriff auf weitere Apps von SMA.

Die Kopplung mit dem Smartphone funktioniert einfach und problemlos über Bluetooth. Nach der Kopplung wird die Systemzeit automatisch synchronisiert und die Sprache umgestellt. Um den vollen Funktionsumfang der Smartwatch zu nutzen ist es ratsam die App SMA WEAR herunterzuladen. Hier werden die von der Uhr aufgezeichneten Informationen zum Schlafverhalten oder die Herzschlagrate nochmals veranschaulicht. Auch können über diese App zwei weitere Apps auf die Smartwatch installiert werden. Unter Settings > My Applications findet sich die App Yahoo Weather und ein weiteres Watch Face namens Digital Clock.

Das Aussehen des digitalen Ziffernblattes verändern

Eines der ersten Dinge die ich ausprobiert habe war, das Aussehen des voreingestellten Ziffernblattes zu ändern. Zu meiner großen Freude habe ich auch noch weitere Ziffernblattvariationen in den Einstellungen der Uhr gefunden. Unter Einstellungen > Uhr > Uhrentyp befinden sich sechs Ziffernblätter. Wie schon erwähnt kann ein weiteres Ziffernblatt über den Shop hinzugefügt werden.

Übersicht der Smartwatch Apps

Die Smartwatch SMA-R hat einige vorinstallierte Apps die ich im Folgenden kurz vorstelle.

Über das Telefonbuch hat man Zugriff auf die im Smartphone gespeicherten Kontakte und kann bequem einen Anruf starten. Diese App erfordert eine Bluetooth Verbindung mit dem Smartphone. Die Dialer App stellt eine Nummerntastatur dar. Hier können Telefonnummern manuell eingegeben werden um einen Anruf zu starten. Auch diese App benötigt eine Bluetooth Verbindung zum Smartphone. Auch das Anrufprotokoll des Smartphones wird mit der Smartwatch synchronisiert. Mit der App Messages und Externe Benachrichtigungen können SMS und Push Benachrichtigungen des Smartphones angezeigt werden. In meinem Fall hat das jedoch nicht richtig funktioniert (verwendetes Smartphone: Samsung Galaxy S6).

Die Smartwatch hat einen integrierten Alarm. Diese App ist auch ohne Bluetooth Verbindung zum Smartphone nutzbar. Der Kalender zeigt immer den aktuellen Tag des Monats. Es kann jedoch auch eine Monatsübersicht angezeigt werden.

Die App BT-Musik kann Lieder vom Smartphone auf der Smartwatch abspielen. Lautstärke, sowie welches Lied abgespielt werden soll, ist ebenfalls mit der App steuerbar. Die Externe Fernbedienung kann die Kamera des Smartphones fernsteuern. Dies funktioniert über die Tastatur Funktion. Das Bluetooth Gerät benötigt eine Freigabe als externe Tastatur fungieren zu dürfen. Die Funktion hat bei mir erst nach einigen Anläufen geklappt und ist nicht wirklich stabil, da mein Smartphone die Berechtigung für die Externe Tastatur immer wieder trennt.

Einen Dateimanager bringt die Smartwatch ebenfalls mit. Über diesen können zum Beispiel auf der Smartwatch gespeicherte Audiodateien gefunden und gestartet werden.

Im Bereich der Fitness und Health-Tracking Apps gibt es einen Schrittzähler, einen Schlaf-Monitor, eine App welche die Herzfrequenz misst und einen ECG-Monitor. Alle 4 Apps sind ohne Bluetooth Verbindung zum Smartphone nutzbar. Wer jedoch die App SMA WEAR auf seinem Smartphone installiert kann sich die aufgezeichneten Werte ebenfalls auf dem Smartphone anschauen.

Siri ist auch mit von der Partie. Man sollte meinen, dass diese App nur mit iOS Geräten funktioniert. Doch auch mit Android Smartphones kann diese App kooperieren. Fragen können an die Smartwatch gestellt werden und werden über Bluetooth an das Smartphone weitergeleitet. Das Smartphone sucht dann wie gewohnt im Internet nach einer Antwort und gibt diese aus.

Mit dem Soundrecorder können Sprachnachrichten aufgenommen werden. Diese werden auf der Smartwatch gespeichert und können später über den Dateimanager gesucht und wieder abgespielt werden. Auch können die Dateien über die USB-Verbindung auf einem Computer gesichert werden.

In der App Bewegung lassen sich allerlei nützliche Einstellungen vornehmen. So gibt es zum Beispiel eine – wie ich finde – sehr nützliche Wake-up Geste. Ist diese eingestellt, geht der Bildschirm der Smartwatch automatisch an, wenn man auf das Display schaut. Technisch gesehen merkt in dem Fall der eingebaute Bewegungssensor, dass sich die Uhr in einer waagerechten Position befindet und schaltet den Monitor an.

Eine weitere sehr lustige App ist die App Vibration. Sie besteht aus einem einzigen Button. Wird dieser Button gedrückt, fängt die Smartwatch an zu vibrieren. Wird der Button ein weiteres Mal gedrückt, hört die Smartwatch wieder auf zu vibrieren. Der tiefere Sinn dieser App hat sich mir noch nicht ganz erschlossen. Witzig finde ich sie trotzdem. :)

Meine Erfahrungen mit der SMA-R Smartwatch - Ein Fazit

Die wirklich günstige Smartwatch ist meiner Meinung nach ein gutes Einsteigermodell für jeden Technikliebhaber. Für einen vergleichbaren Preis wird man kaum eine andere Smartwatch auf dem Markt finden. Auch die Funktionen der Watch sind umfangreich, wenn jedoch nicht immer mit jedem Smartphone funktional kompatibel. Der Bildschirm der Smartwatch ist relativ klein. Deshalb kann ich die Uhr keinen Grobmotorikern empfehlen. Für alle anderen die beim Kauf einer Smartwatch unter 100€ bleiben möchten ist diese Smartwatch eine gute Alternative.

Die SMA-R Dual Smartwatch ist derzeit auf GearBest.com erhältlich.

GearBest hat übrigens vom 12. bis zum 17. September 2016 eine Aktion. Viele Artikel sind bis zu 70% reduziert. Hier kommt ihr zu der Aktion.

Gefällt mir nicht
0%